Wie Sport bei der Integration helfen kann: Der TV Voerde stellt den Flüchtlingskindern den Handballsport und das Vereinsleben vor PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 24. Mai 2016 um 16:22 Uhr

Weiterlesen...Sport und die Teilnahme am Vereinsleben erleichtern die Integration und helfen, Kontakte zu gleichaltrigen, auch außerhalb des schulischen Kontextes zu knüpfen. Aus diesem Grund besuchte vor zwei Wochen der TV Voerde das Gymnasium Voerde, um dort den mittlerweile 26 geflüchteten Schülerinnen und Schülern den Verein und ihren Sport, den Handball, vorzustellen und die Kinder zum Training und gegenseitigem Kennenlernen einzuladen.

Interessiert lauschten die Jungen und Mädchen, die aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, Albanien, dem Kosovo, Tadschikistan und Georgien kommen, den Erklärungen von Herrn Rhiem (Jugendtrainer und 2. Vorsitzender des TV Voerde Handball) und seinem Kollegen, Herrn Roland Gehrke (ebenfalls Jugendtrainer und Jugendwart des TV Voerde Handball).

Anschaulich, mit Hilfe von Bildern und Videos, zeigten sie den Kindern, was ihren Sport ausmacht und machten sie somit neugierig auf die Praxis. Besonders wichtig war ihnen hierbei die Freude am Sport und die Freundschaften, die durch das gemeinsame Training und Spiele entstehen können. Und wenn dabei auch noch ein besonderes Talent zum Vorschein kommt, umso besser! Vielleicht sogar eine talentierte Handballerin?! Denn das Tolle am Handball ist, dass er auch für Mädchen attraktiv ist und somit auch unseren Schülerinnen eine Gelegenheit bietet, ihre Freizeit zu gestalten, sich sportlich zu betätigen und Kontakte zu knüpfen.

Sie ließen uns Flyer mit Informationen und Trainingszeiten, sowohl des TV Voerde als auch des Vereins 08/29 Friedrichsfeld da, die bei Interesse bei Frau Hucklenbroich abgeholt werden können.

Weitere Informationen gibt es zudem ebenfalls unter http://www.tvv-handball.com

 
Terminänderung: Verschiebung des Vortrags "Das Gymnasium in NRW ist tot - ein Nachruf" PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 24. Mai 2016 um 16:20 Uhr

Weiterlesen...

Der für Dienstag, den 31.5.2016 am Gymnasium Voerde geplante Vortrag mit dem Titel „Das Gymnasium in NRW ist tot – ein Nachruf“ muss aus schulinternen Gründen leider verschoben werden. Neuer Termin ist nun Dienstag, der 20.9.2016, 19.30 Uhr.

In seinem Vortrag geht Schulleiter Gerd Kube vom humanistischen Bildungsideal aus, das er philosophisch interpretiert. Über die Beschreibung einiger Phänomene der aktuellen Bildungslandschaft wie zum Beispiel PISA, der Kompetenzorientierung, der Inklusion oder der Forderung „Kein Abschluss ohne Anschluss“ kommt er zu der Erkenntnis, dass dieses Ideal inzwischen abgelöst worden sei und unter anderem von ökonomischen Interessen überlagert werde.

Zu dem Vortrag, der nun am 20.9.2016 stattfinden wird, sind alle Interessierte herzlich eingeladen.

 
Viktor Guschin erreicht im landesweiten Chemiewettbewerb "Chemie - die stimmt!" den 7. Platz! PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 08. Mai 2016 um 11:19 Uhr

Weiterlesen...Einen tollen 7. Platz hat Viktor Guschin beim landesweiten Chemiewettbewerb "Chemie - die stimmt!" errungen.

Nachdem Viktor sich im schulinternen Vorentscheid durchgesetzt hatte, war er auch in der ersten Wettbewerbsrunde, an der insgesamt 216 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 und 10 teilnahmen, erfolgreich und konnte sich somit für die zweite Runde qualifizieren.

Zu der zweiten Runde, die in Münster ausgetragen wurde, waren die 30 besten Teilnehmer der ersten Runde eingeladen. Hier musste Viktor sein Können in einer anspruchsvollen Klausur unter Beweis stellen, verpasste jedoch als Siebtbester seiner Jahrgangsstufe denkbar knapp (die besten Sechs zogen jeweils in die Finalrunde ein) das Weiterkommen in die Finalrunde.

 
Das war die GV-Expertenpräsentation: Experten glänzten am GV PDF Drucken E-Mail
Montag, den 02. Mai 2016 um 19:20 Uhr

Weiterlesen...Bei der Expertenpräsentation am Gymnasium Voerde haben am vergangenen Mittwoch Siebtklässler einem breiten Publikum interessante Vorträge aus allen Wissensbereichen geboten. Die Jury hatte es am Ende schwer, einen Gewinner zu küren.

Egal ob Technik, Soziologie oder Ökologie: Aus allen Wissensbereichen haben sich die Experten am GV zusammengefunden und sich in mehreren Wochen Arbeit auf ihre Vorträge vorbereitet, die sie mit ausgeklügelten Power-Point-Präsentationen unterstützt haben.

Zum Thema Flugdrohnen und Quadrokopter sprach zum Beispiel Till Krüßmann. Catharina Welke und Amelie Rusterholt beschäftigten sich mit dem schwierigen Thema HIV und Merlin Kreuzkam mit der Sklaverei im alten Rom. Janine Frank hielt einen interessanten Vortrag zum Thema Rollkunstlauf. Mit dem Thema Elektroautos beschäftigten sich Joshua Hinte und Tanyel Bozalin. Niklas Ulmer und Nico Kremer lieferten den Vergleich zwischen Elektro- und Benzinautos. Jonathan Solder klärte die Zuschauer darüber auf, was der Tauchsport mit dem Thema Inklusion zu tun hat und Ben Freyer stellte dem Publikum auf unterhaltsame Weise sein Hobby Hockey vor.

Weiterlesen...
 
Deine Stimme zählt! Unterstütze uns bei der SpardaSpendenWahl 2016! PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 11. Mai 2016 um 22:30 Uhr

Weiterlesen...

Update vom 12.05.2016, 19:00Uhr: Die SpardaSpendenWahl ist zu Ende. Zwar haben wir es zum Schluss leider nicht mehr geschafft, in die Top10 zu kommen (es fehlten knapp 300 Stimmen), dennoch haben wir mit 3652 Stimmen und Platz 13 ein tolles Ergebnis erreicht. Allen Unterstützern vielen Dank fürs Mitmachen!

Bereits zwei Mal haben wir an der SpardaSpendenWahl - eine Sponsoringaktion der Sparda-Bank, bei der eine Gesamtspendensumme von 300.000 Euro vergeben wird - teilgenommen. Beide Male haben wir es dank eurer tatkräftigen Mithilfe in die Top20 geschafft und damit eine Summe von jeweils 4000 Euro erhalten.

Dafür auch an dieser Stelle nochmal: DANKE!

Seit Kurzem läuft nun die SpardaSpendenWahl 2016 - und endet bereits in 14 Tagen!

Für uns bedeutet das eine schlechte Nachricht und zwei gute Nachrichten:

Die schlechte Nachricht: Mit 653 Stimmen (02.05.2016, 20:25 Uhr) liegen wir zur Zeit nur auf Platz 86.

Die erste gute Nachricht: Die anderen Schulen sind durchaus in Reichweite. Zum Vergleich: Mit unserem Ergebnis aus dem Jahr 2013 wären wir zur Zeit mit weitem Abstand auf Platz 1.

Die zweite gute Nachricht: Wir haben noch 14 Tage Zeit, alle anderen Schulen hinter uns zu lassen! ;)

Also – ab nun gilt's: Deine/Ihre Stimme zählt und ist nur noch 3 Klicks entfernt! Natürlich ist die Abstimmung bei der SpardaSpendenWahl mit KEINERLEI Kosten verbunden! Auch erhaltet ihr keinerlei Werbemails und/oder Anrufe!

Mehr dazu hier:

Weiterlesen...
 
Explosive Lehrerfortbildung am GV: Chemielehrerinnen und -lehrer lernten die Low-Cost-Hartmann-Apparataur kennen PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 04. Mai 2016 um 14:43 Uhr

Weiterlesen...Explosive Erfahrungen haben am vergangenen Mittwoch insgesamt 25 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Nordrhein-Westfalen am Gymnasium Voerde gemacht. Dort haben sie an einer Lehrerfortbildung im Fachbereich Chemie teilgenommen, die vom Lehrstuhl für Chemiedidaktik der Ruhr-Universität-Bochum unter der Leitung von Prof. Dr. Katrin Sommer entwickelt wurde. Umgesetzt wurde die Fortbildung in Kooperation mit dem Verband der chemischen Industrie e.V. Austragungsort der Veranstaltung waren neben dem Gymnasium Voerde auch vier andere Städte im Landesgebiet.

Im Fokus der Lehrerfortbildung stand die Konstruktion einer Versuchsapparatur, die auch als Low-Cost-Hartmann-Apparatur bezeichnet wird. Mit dieser Apparatur können - neben den phänomenologisch erfahrbaren Effekten von Staubexplosionen - halbquantitative Aussagen über die Staubexplosionsfähigkeit und die Explosionsgrenzen unterschiedlicher Stäube erzielt werden.

Das Ziel der Lehrerfortbildung war es, das die Teilnehmer selbst eine Low-Cost-Hartmann-Apparatur bauen und die Handhabung mit der selbst gebauten Apparatur für die Chemieunterricht kennenlernen und einüben. Dabei kommen sowohl bekannte Modellsubstanzen, wie z.B. Bärlappsporen, als auch „neue“ alltagsnahe Produkte, wie z.B. Holi-Pulver, zum Einsatz, die einen Alltagsbezug und eine Kontextorientierung im Chemieunterricht gewährleisten. Eingeleitet wurde der Workshop durch einen fachlichen Input über die Bedeutung der Bestimmung von Explosionskenngrößen, wie beispielsweise Explosionsgrenzen oder Staubexplosionsfähigkeit.

 
„Experten on stage“ am 27.4.2016 am GV PDF Drucken E-Mail
Montag, den 25. April 2016 um 22:04 Uhr

Weiterlesen...

Zum siebten Mal in Folge heißt es am Dienstag, den 27. April 2016 ab 17 Uhr am Gymnasium Voerde: Bühne frei für die Experten der Jahrgangsstufe Sieben!

 

25 Schülerinnen und Schüler haben sich über drei Monate intensiv mit einem Thema ihrer Wahl beschäftigt und werden am kommenden Mittwoch jeweils zehnminütige Vorträge allein oder zu weit in der Aula bzw. im Großraum halten. Diesmal wird das Publikum unter anderem viele Einblick in die faszinierende Welt der Technik und Naturwissenschaft erhalten, mehr über Rollkunstlauf und Tauchen erfahren und römische Götter näher kennenlernen.

Die besten Vorträge werden wie auch in den letzten Jahren von einer Jury prämiert. Eingeladen sind neben der Schulgemeinde natürlich auch alle anderen Interessenten.

Alle "GV-Experten" 2016 im Überblick

 


Seite 1 von 38
GV-Logo
Gymnasium Voerde
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Tel.: (02855) 96 36 - 0
Fax.: (02855) 96 36 - 32
verwaltung@gymnasium-voerde.de